Coding for Fun mit C# by Uwe Klappert

By Uwe Klappert

Show description

Read Online or Download Coding for Fun mit C# PDF

Similar programming: programming languages books

Effektiv Java programmieren : [57 Regeln für eine professionelle Java-Programmierung]

Java-Handbücher neigen zum Wuchern und enden oftmals als fette Backsteine zum Abstützen anderer Bücher im Regal. Wer liest schon 1. two hundred Seiten wirklich durch? Da fällt ein Java-Buch von etwas über two hundred Seiten schon ins Auge. Beim Java lernen ist es nicht mit einer umfangreichen Referenz der Sprache selbst getan -- die Denke und die Konzepte dahinter wollen auch verstanden und umgesetzt werden.

Additional info for Coding for Fun mit C#

Sample text

Zählen Sie die abgebildeten Controls ruhig ab, um sie mit der Summe der Steuerelemente in der Tabelle zu vergleichen. 7 steht auf dem displayTime-Control. Hinter dem verbergen sich noch – unsichtbar – static_clocklabel und message_label. ). 7 Oberfläche des Wecker-Tools in der Entwurfsansicht Nachdem Sie die Controls auf dem Formular angeordnet und die Eigenschaften über das Eigenschaften-Fenster mit den entsprechenden Werten versehen haben, geht es ans Programmieren. 3 Ein EventHandler für das Beenden der Anwendung ...

Media – den das Projekt noch nicht kennt. Media vorhandenen Typen (in unserem Falle eben jene Klasse SoundPlayer) für das Projekt Wecker-Tool zuzulassen. Anderenfalls »droht« Qualifizierung (an sich nichts Schlechtes), was kurz gesagt bedeutet, dass dem C#-Compiler deutlich gemacht werden muss, dass diese und keine andere Klasse gemeint ist. Media leider nicht zählt. Media; Fertig! Sounds. Zwei Instanzen der Klasse SoundPlayer werden benötigt: eine für Melodie 1, die andere für ... nein, das schreibe ich jetzt nicht.

Wie sieht das in strenger C#-Notation aus? Text = dtime; Damit wäre die digitale Zeitanzeige implementiert. 3 Implementierung der digitalen Zeitanzeige über die »DateTime«-Struktur sowie das »static_clocklabel« Testen können Sie die Zeitanzeige natürlich auch. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten: ̈ Sie »packen« obigen Zweizeiler in den Rumpf der öffentlichen Methode cTime(). ̈ Sie generieren den EventHandler cTime_Load_1(). Es wäre schön, wenn Sie sich für die zweite Möglichkeit entscheiden würden, cTime_Load() benötigen wir nämlich eh.

Download PDF sample

Rated 4.43 of 5 – based on 21 votes