Bodendynamik: Grundlagen, Kennziffern, Probleme und by Jost A. Studer, Jan Laue, Martin Koller

By Jost A. Studer, Jan Laue, Martin Koller

Show description

Read or Download Bodendynamik: Grundlagen, Kennziffern, Probleme und Lösungsansätze, 3ed PDF

Similar german_2 books

Atlan-Zeitabenteuer: Atlan, Bd.9, Herrscher des Chaos

Könige und Kaiser, Kalifen und muslimische Heerführer - sie alle sind Herrscher des Chaos. In den Jahren zwischen 800 und 1200 nach Christi Geburt ringen sie um die Macht in den vom Krieg verwüsteten Ländern um das große Binnenmeer. Atlan, der zehntausend Jahre alte Arkonide, der später zum besten Freund Perry Rhodans wird, versucht Frieden zu stiften und entscheidende kulturelle Impulse zu geben.

Additional resources for Bodendynamik: Grundlagen, Kennziffern, Probleme und Lösungsansätze, 3ed

Example text

5 ist die Bewegung x(t) zum Zeitpunkt t = 0 durch die zwei rotierenden Vektoren po i w t 1 – b2 p – i2D b e 9994 und 4o eiwt 9993 4 2 2 2 k (1 – b ) + (2D b) k (1 – b 2)2 + (2D b)2 dargestellt. 33b) q = arc tg 4412 , 0 Ϲ q Ϲ 180°, 1–b gegenüber der Belastung po ei w t phasenverschoben. 5. 33a) zu A A 1 V = 4 = 7 = 9996 . 6a ist der Verstärkungsfaktor V und die Phasenverschiebung q in Funktion des Frequenzverhältnisses b für verschiedene Dämpfungsverhältnisse D dargestellt. Diese sogenannten Resonanzkurven erlauben eine rasche Bestimmung der Amplitude bzw.

Diese Methoden sind zudem recht komplex, so dass man meist auf die Elastizitätstheorie zurückgreift. Es ist allerdings immer zu überprüfen, wie weit deren Voraussetzungen noch zutreffen. Die wichtigsten Wellentypen sind P- und S-Wellen, beides Raumwellen, sowie Rayleigh- und Love-Wellen, beides eine Art Oberflächenwellen. 1 ist das physikalische Aussehen dieser verschiedenen Wellentypen dargestellt. B. bei einer Explosion in einem unterirdischen Hohlraum. Der plötzliche Druckanstieg wird auf das Felsmaterial übertragen, so dass sich eine komprimierte Zone kugelförmig ausbreitet.

Die Störung wird sich sofort in beide Richtungen auszubreiten beginnen, so dass sie bis zum Zeitpunkt t = t1 beidseitig die Wegstrecke s zurückgelegt hat. h. 5 oben setzt sich zusammen aus den beiden Funktionen f (x) und g(x). 21) u = f (x – vt1) + g (x + vt1). Die Funktion f (x – vt1) hat den gleichen Verlauf wie f (x), sie ist jedoch um die Distanz vt1 nach rechts verschoben. h. mit einer Wellengeschwindig v nach rechts. In analoger Weise definiert g (x + vt) eine Welle, die mit einer Geschwindigkeit v nach links wandert.

Download PDF sample

Rated 4.30 of 5 – based on 27 votes