Arbeitsvermögen: Ein Schlüssel zur Analyse (reflexiver) by Sabine Pfeiffer

By Sabine Pfeiffer

Was macht eigentlich das Neue an Arbeit im Teleservice, mit Agententechnologien, mit Avataren aus? Wo liegen die emanzipatorischen Potenziale, wo die Chancen und Gefahren von OpenSource, e-Recruiting, SAP R/3? Dieses Buch zeigt, dass ein genauer empirischer Blick auf die vielfältigen Formen informatisierter Arbeit notwendig ist - und dass dieser wiederum theoretisch fundierte Begriffe und Analysekategorien bedingt. Zunächst geht es um einen tragfähigen Begriff der informatisierten Arbeit, deren reflexive measurement in produktiver Auseinandersetzung mit dem Forschungsprogramm der "Reflexiven Moderne" diskutiert wird. Anschließend wird ein theoretisch begründetes Raster für die arbeitssoziologische examine entwickelt, das den verschütteten Marxschen Begriff des Arbeitsvermögens zu neuen Ehren bringt - im dialektischen Zusammenspiel mit der Arbeitskraft. Die herausgearbeiteten Kategorien unterzieht die Autorin einem Praxistest an eigenen Forschungsergebnissen: an der Identifizierung neuer traits in der Informatisierung von Arbeit und an der Einführung von Teleservice in Maschinenbaubetrieben.

Show description

Read Online or Download Arbeitsvermögen: Ein Schlüssel zur Analyse (reflexiver) Informatisierung PDF

Similar german_9 books

Value-Based Performance Management: Wertsteigernde Unternehmensführung: Strategien — Instrumente — Praxisbeispiele

Dr. Jürgen Brunner, Senior supervisor bei Mummert + accomplice, Zürich, ist Experte in den Bereichen functionality administration und Controlling. Es ist ferner Autor von Fachartikeln und häufiger Referent.

Corporate Governance in Familienunternehmen: Eine Analyse zur Sicherung der Unternehmensnachfolge

Familienunternehmen sind wahrscheinlich die historisch älteste und bedeutendste Organisationsform menschlichen Wirtschaftens. Sie behaupten sich in ihren Märkten durch Flexibilität, kurze Entscheidungswege und Innovationskraft. Jedoch waren die Herausforderungen und Risiken für Familienunternehmen nie größer als heute.

Sound Branding: Grundlagen der akustischen Markenführung

In Zeiten geringer Qualitätsunterschiede und großer Markenvielfalt profilieren sich Unternehmen immer mehr über ihr photo. Dabei kann Sound Branding helfen, einen Mehrwert zu bilden, die Wiedererkennung der Marke bzw. des Unternehmens zu fördern und damit das photo nachhaltig zu prägen. So sind die Sound-Logos z.

Additional info for Arbeitsvermögen: Ein Schlüssel zur Analyse (reflexiver) Informatisierung

Sample text

Der Soziologie steht dabei in einem seltsamen Widerspruch zu der - offensichtlich auch den öffentlichen Diskurs nachhaltig prägenden - "überwältigende[n] Realitätsmacht der neuen Technologien (... )" (Negt 2002, S. 637) und der weit verbreiteten Manie, neue Gesellschaftsformen6 und "[g]roßformatige Gesellschaftsbegriffe" (Hofmann 2001) angelehnt an technische Metaphern auszurufen (s. dazu auch die Diskussion der Zeitdiagnosen in Kapitel 1). Vielleicht ist dieser Widerspruch als ein Symptom des Umstandes zu begreifen, dass sowohl die Moderne an sich als auch die Kritiker kapitalistischer Verwertungslogik lange in einer ungebrochenen und unkritischen Technikgläubigkeit verharrten und damit Technik ungewollt und implizit selbst zum Fetisch erhoben haben.

Dabei liegt der Fokus der Darstellung nicht auf empirischen Fällen, die rein technologisch als neuartig bezeichnet werden können. Vielmehr wird von einer neuen Qualität dann ausgegangen, wenn die Funktions- und/oder Bedienweise technischer Artefakte sich von derzeit gebräuchlichen Modi so weit unterscheiden, dass auf der Analyseebene des Arbeitsvermögens konkrete Auswirkungen (sprich: neue Aneignungserfordernisse ebenso wie neue Entfremdungspotenziale) zu vermuten oder bereits empirisch konstatierbar sind.

A. a. 2002; Pfeiffer 1999; 1999a; 1999b; 2000; 2000a; 2001; 2001a; 2002; 2002a; 2002b). Entsprechend den jeweiligen Projektfragestellungen zielte die Empirie dabei ursprünglich nicht direkt auf die hier zu diskutierenden Thesen - im Gegenteil: Diese sind gerade Ergebnis von im Feld erlebten konzeptuellen Defiziten. 39 Screen shot: Argumentation, Thesen und Aufbau der Studie Empirisches Feld Kürzel Branche/ Bereich CP Chemische Prozessindustrie Beschäftigtengruppe Chemikanten, Anlagenfahrer Betriebsleiter Produktion Ausbilder Führungskräfte (Personalwesen, OE, GF) Informatiker Anwendungsentwicklung Planungsingenieure Chemiker, Ingenieure F&E Information-Broker Informatikleiter Geschäftsführung Produktionsleitung Serviceleiter Marketingleiter Geschäftsführer Leiter Konstruktion ZVEI VDMA IGMetall NRW Gesamtmetall NRW VDINDE ForSozTec 3 9 3 6 3 2 3 Diverse LR Luft- und Raumfahrt MA Versch.

Download PDF sample

Rated 4.29 of 5 – based on 31 votes